A-Jugend : TuS Westfalia Kamen --- 34:24 (16:12)

Nach dem Nachholspiel gegen den Soester TV 2 unter der Woche empfing die männliche A-Jugend der SGH Unna Massen am siebten Spieltag die Gäste vom TuS Westfalia Kamen zum Spitzenspiel in der Halle am Ernst-Barlach-Gymnasium. Die Personalsituation der Hausherren hatte sich im Vergleich zum Nachholspiel merklich entspannt. Bis auf Linksaußen Maik Heppner und Torwart Nico Schong stand der komplette Kader zur Verfügung. Aber auch die Gäste aus Kamen reisten mit voll besetztem Kader zum Spitzenspiel an. Für die Mannschaft aus Unna Massen ging es darum die Tabellenführung gegen den direkten Verfolger aus Kamen zu verteidigen. Passend für ein Spitzenspiel am Samstagnachmittag fanden sich auch einige Zuschauer in der Halle ein, so dass für gute Stimmung in der Halle gesorgt war.

Die SGH startete gut in die Partie und konnte sich schnell von den Gästen absetzen. Durch drei schnelle Tore von Bastian Rittmeyer führte man in der 8. Spielminute mit 5:3 Toren. In einem kampfbetonten und schnellen Spiel hielten die Kamener den Abstand bis zur 19. Minute bei zwei Toren (10:8). Im letzten Drittel der ersten Halbzeit konnte die Abwehr der SGH und Torhüter Joschka Winter dem Spiel ihren Stempel aufdrücken. So schafften es die Gastgeber den Vorsprung bis zur Pause auf vier Tore (16:12) auszubauen.

Auch der Start in die zweite Halbzeit verlief für die SGH ähnlich gut wie in der ersten Hälfte. Bis zur 37. Minute konnte man sich bis auf 22:15 Tore absetzen. Ein Hauptgrund dafür war, dass SGH Torhüter Joschka Winter dem Spiel nun endgültig seinen Stempel aufdrückte, indem er einige „hundertprozentige“ Chancen der Gäste entschärfen konnte und so jede Chance auf eine Aufholjagd zu nichte machte. Am Ende der Partie standen überragende 25 Paraden aus dem Spiel und ein gehaltener Siebenmeter auf seinem Konto. Da auch Rückraumspieler Nick Epp, trotz fast durchgehender Manndeckung, gut aufgelegt war und Tor um Tor erzielte konnte sich die SGH bis zur 53. Minute mit 33:20 Toren absetzen. Das Spiel war somit entschieden. In der Folge konnten die Gäste aus Kamen noch etwas Ergebniskosmetik betreiben und den Endstand mit 34:24 Toren etwas weniger deutlich gestalten.

„Wir sind mit der Leistung unserer Mannschaft mehr als zufrieden. Es war die wahrscheinlich beste Leistung, seit wir die Mannschaft im Frühjahr übernommen haben. Dass sie diese Leistung im wahrscheinlich bisher wichtigsten und schwersten Spiel abrufen konnte sagt sehr viel über klasse Einstellung und Arbeitsmoral der Truppe aus“, sagte SGH Co-Trainer Jona Rienhoff nach dem Spiel. Torwarttrainer Marius Klüting fügte hinzu: „Wir sind darüber hinaus sehr stolz auf unsere beiden Torhüter. Der eine erwischt einen absoluten Sahnetag auf dem Platz und der andere puscht ihn von der Bank aus zu dieser Leistung. Mehr kann man sich von einem Torhütergespann in so einem Spiel nicht wünschen.“

SGH: Schaefer, Winter – Schiedeck (6), Flammang (3), Ernst, Hahnen (2), Epp (10), Von Voss (6), Gutzeit (1), Rittmeyer (4), Krause (1), Degen (1)

Beste/r Spieler: Abwehrleistung, Winter, Epp, Von Voss

 

Copyright © 2018 JSG Unna Massen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.