Auch „Allerheiligenkirmes“ stoppt SGH nicht! 

A-Jugend : Soester TV 2 --- 39:34 (20:16) 

Nach einem unfreiwilligen spielfreien Wochenende fand das Nachholspiel gegen den Soester TV 2 statt. Das Spiel wurde am vorangegangenen Wochenende krankheitsbedingt seitens der Soester Gäste verschoben. Insider vermuten einen akuten „Allerheiligenkirmes-Virus“ im Bereich um die Soester Kirmes. Für die SGH ging es darum sich die Tabellenführung wieder zurück zu holen, die man durch das spielfreie Wochenende an den TV Werne 2 hatte abgeben müssen. Auf Seiten der SGH fehlten beide Linksaußen und der etatmäßige Mittelmann, so dass man zu einigen Umstellungen gezwungen war und sich mit Julian Greifenberg Unterstützung aus der B-Jugend holte. Die Gäste aus Soest standen vor diesem Spiel auf dem vorletzten Tabellenplatz der Kreisliga. Trotzdem hatte das Trainerteam der SGH gehörigen Respekt vor den Gästen, da diese schon einen Punkt beim aktuellen Tabellenführer TV Werne 2 entführen konnten. Man war also gewarnt, dass dieses Spiel kein Selbstläufer werden sollte.

Die SGH startete gut in die Partie und führte nach sechs Spielminuten mit 5:3 Toren. Anschließend kamen die Soester Gäste besser ins Spiel und nutzen die Fehler im Aufbauspiel der SGH für mehrere schnelle Gegenstoßtreffer. Somit führten die Gäste in der 12. Minute mit 6:9 Toren. Folgerichtig nahm die SGH eine Auszeit, um Anpassungen im Spiel vorzunehmen. Die Umstellungen zeigten direkt Wirkung. Im Anschluss konnte die SGH, angeführt durch Torhüter Joschka Winter der einige wichtige Bälle in dieser Phase halten konnte, das gewohnte schnelle Spiel aufziehen. Bereits in der 16. Minute war der Ausgleich zum 9:9 zu verzeichnen. Bis zur Halbzeitpause konnte man sich auf 20:16 Tore absetzen.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem sich die SGH nicht weiter absetzen konnte. In der 42. Minute führte die Heimmannschaft immer noch mit vier Toren (26:22). In den folgenden Minuten entwickelte sich ein spannendes Spiel, in dem sich die Gäste aus Soest immer wieder bis auf zwei Tore herankämpften. Ermöglicht wurde dies von einer schlechten Chancenverwertung der SGH und mehreren Zeitstrafen gegen das Heimteam. Das die Gäste nicht näher herankamen lag zum einen an SGH-Torhüter Jannis Schaefer, der die Gäste mit seinen Paraden ein ums andere Mal zur Verzweiflung brachte, und zum anderen an „Ersatz“-Mittelmann David Krause. Dieser konnte gegen Mitte der zweiten Halbzeit mit einigen Eins-gegen-eins-Situation den Vorsprung weiter verteidigen. Es dauerte allerdings bis zur 57. Minute, bis sich die SGH wieder auf mehr als drei Tore absetzen konnte. Am Ende stand ein hart erkämpfter Sieg mit 39:34 Toren.

„Meine Mannschaft hat heute gegen einen starken Gegner die verdienten und hart erkämpften Punkte eingefahren. Trotz der 39 geworfenen Tore haben wir es uns durch die schwache Chancenverwertung selbst schwer gemacht. Am Ende steht ein großer Kampf und eine super Leistung unserer beiden Torhüter, die uns jeweils am Ende der beiden Halbzeiten den entscheidenden Vorsprung sichern konnten.“, sagte SGH Coach Tobias Brüggemann. Aber auch zum Gegner fand er lobende Worte: „Warum die Gäste aus Soest so weit unten in der Tabelle stehen ist uns aber weiterhin ein Rätsel. Denn eigentlich hat dieses Team das Potenzial zu den Besten in der Liga zu gehören.“

Am kommenden Samstag den 24.11. steht das erste Heimspiel der Spielgemeinschaft in Unna an. Die SGH empfängt dort im Spitzenspiel die Gäste vom TuS Westfalia Kamen. Diese sind aktuell mit nur einem Punkt Rückstand Tabellendritter. Es wird also jede Unterstützung gebraucht, um die Tabellenführung zu verteidigen. Anwurf ist 16 Uhr in der Sporthalle am Ernst-Barlach-Gymnasium. 

SGH: Schaefer, Winter – Schiedeck (2), Flammang (4), Epp (10), Von Voss (6), Gutzeit, Rittmeyer (3), Krause (15), Degen, Greifenberg

Beste/r Spieler: Winter, Schaefer, Epp, Krause

 

Copyright © 2018 JSG Unna Massen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.