1. Herren : VfL Kamen --- 30:29 (17:17)

Der VfL führte in der Anfangsphase. Jordi Geucken sorgte mit dem 8:8 (17.) für den Gleichstand und war anschließend noch zwei Mal zum 9:8 und 10:8 (19.) erfolgreich. Doch der VfL blieb dran, kam durch Niklas Kuropka zum 15:15 (27.) und Steven Vogt zum Halbzeitstand von 17:17. Nachdem die SGH durch Christopher Diste das Ergebnis auf 24:21 stellte, schien die Partie für die Gastgeber gelaufen. Kamen setzte in der zerfahrenen Schlussphase nach und Tom Mork brachte seine Farben eine Minute vor Spielende auf 30:29 heran. Dann aber wollte auf beiden Seiten kein Treffer mehr gelingen und so blieb es bei  dem knappen Vorsprung der Unnaer. SGH-Co-Trainer Matthias Uhlenbrock sah seine Mannschaft über die 60 Minuten gesehen verdient vorne. Sein Kamener Kollege Bastian Umbescheidt haderte vor allem mit den vielen Zeitstrafen gegen sein Team, meinte, dass man eine Viertelstunde in Unterzahl gespielt habe. „Irgendwann macht sich das dann doch bemerkbar.“

SGH: Keller, Büscher - A. Biernat 3, Hampel 1, D. Weicken 1, Tschorn 2, N. Weicken 1, Geucken 7, Uhlenbrock, Becker, Bottner 7, Diste 1, T. Brüggemann 5, M. Biernat 1.

Bester Spieler: Geucken

Quelle: sport-kreisunna.de

Copyright © 2018 JSG Unna Massen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.