Bezirksliga 

1. Herren : Lüner SV --- 31:31 (16:14)

Nur ein Unentschieden schafften die eigentlich favorisierten SG Handballer in der  EBG-Sporthalle am Samstagabend. Ein verschenkter Punkt oder nicht? Wenn man die ersten 46 Minuten zugrunde leget, sicherlich ein verschenkter Zähler. Aber, am Ende hätte man die Partie auch noch verlieren können.

Die Gastgeber lagen von Beginn an in Führung. Zunächst knapp, dann immer deutlicher. Nach 26 Minuten sorgte Tobias Brüggemann für das 15:11. In der 46. Minute betrug der Vorsprung gar 29:22. Alles sah nach einem Erfolg der Gastgeber aus. Doch dann war man sich offensichtlich zu sicher, verwarf einfache Bälle und blieb sechs Minuten ohne Torerfolg. Lünen holte auf und in der 59. Minute hieß es 30:30. Brüggemann gelang zwar noch einmal das 31:30, Lünen antwortete mit dem Ausgleich 40 Sekunden vor Schluss. Am Ende stellte die Rust-Truppe wenigstens die Punkteteilung sicher.

SGH-Trainer Stefan Rust: „Nach einem deutlichen Sieben-Tore-Vorsprung hat die Mannschaft wohl gemeint, das wird ein Selbstläufer. Es darf sich jeder mal den Ball nehmen und aufs Tor werfen. Der gegnerische Torhüter ist angeworfen worden. Lünen hat das dann gut gemacht, die Torchancen konsequent genutzt. Und bei uns sind die Dämme in der Dekung gebrochen und vorne haben wir glücklos und vor allem disziplinlos agiert. Dann gibt man halt noch einen Punkt ab. Wir können noch froh sein, dass wir noch einen Punkt behalten haben, wir hätten auch noch verlieren können. Die Löcher, die sich auftaten, konnten wir nicht schließen, weil alle verschossen haben.“

SGH: Benna, S. Borowski, Büscher - A. Biernat (7/1), Brüggemann (4), Tschorn (1), Segiet, Geuken (5), Uhlenbrock (4), Becker (3), Seemann (5), M. Biernat (1), Ivanilson (1)


Quelle: sport-kreisunna.de

Copyright © 2017 JSG Unna Massen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.